one World – one Future

Laufzeit: 1.02.24 –15.01.25

Das Projekt „one World -one Future“ hat die Zielsetzung das Umweltbewusstsein von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Im Zeitalter der Digitalisierung erleben wir, dass immer mehr Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit sich mit digitalen Medien beschäftigen und dass Umweltbewusstsein in den Hintergrund rückt. Vor dem Hintergrund des Klimawandels ist neben der Auseinandersetzung mit digitalen Medien, auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Umwelt von zentraler Bedeutung. 

Nur wenn Kinder und Jugendliche die Natur und ihre Biodiversität als schützenwerten Lebensraum wertschätzen, werden sie ein Bewusstsein entwickeln mit den vorhandenen Ressourcen nachhaltig umzugehen. Ziel dieses Projektes ist es daher die Bildung für nachhaltige Entwicklung unter zu Hilfenahme von wildnispädagogischen Methoden im ländlichen Raum zu fördern.

Das „Natur auf der Spur“ Mobil kommt in ihre Einrichtung. Es sind verschiedene Formate möglich. Die Inhalte und Themen werden nach Absprache auf das Alter der Zielgruppe angepasst. Durchgeführt werden die Angebote von einer pädagogischen Fachkraft mit mehrjähriger Erfahrung in der Umweltbildung. Für eine Veranstaltung oder auch als Miniprojekt über max. 10 Termine können ab dem 19.02.24 –15.01.25 unsere Umweltbildungsangebote kostenlos gebucht werden. Es besteht die Möglichkeit mit bis zu 7 TN im projekteigenen Bus verschiedene Orte aufzusuchen. Zusätzlich werden themenspezifisch Ferienfreizeiten angeboten. Für Schulen bieten wir nachhaltige Bildungsangebote für Projekttage und auch Projektwochen.

Unsere Angebote

Angebote als Download

Elemente & Sinne (geeignet für Kinder von 6-12 Jahren)

Um eine Verbindung zu den elementaren Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde herzustellen, Naturerfahrungen zu ermöglichen, gehen wir mit der Gruppe raus und erkunden spielerisch die Umgebung.  Dabei entdecken wir die Artenvielfalt von Wildpflanzen, Bäumen und Tieren. Wir schärfen unsere Sinne über Spiele und Fertigkeiten z.B. beim Schnitzen oder Löten.

Mögliche Aktivitäten: (je nach Format und Zeitaufwand)

Im Wald Bäume kennenlernen, LandArt und Musikinstrumente aus Fundmaterial bauen, Murmelbahn bauen, Färberpflanzen und Wildpflanzen kennenlernen sowie selbst Farbe herstellen, Traumfänger und Windrad bauen, Kochen über selbstgemachtem Feuer, Malen mit Holzkohle und Hütten im Wald bauen, Vögel beobachten und bestimmen……

Lebensstil & Konsum (geeignet für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren

Nachhaltigkeit im Alltag ist das Thema dieses Angebotes und den eigenen Konsum hinterfragen und gesünder leben. Gemeinsam werden kreative und sinnstiftende Lösungsalternativen spielerisch entwickelt.

Mögliche Aktivitäten: (je nach Format und Zeitaufwand)

Shopping mit Codecheck und gemeinsames Kochen, Upcycling und aufpimpen der Kleidung und Accessoires, auch möglich mit Ausflug in die Kreativwerkstätten der Kulturmühle Lietzen, selbermachen statt kaufen, nachhaltige Unternehmen/ Startups besuchen, Kochchallenges mit Wildkräutern…

Öffentlicher Raum & Mitgestaltung (geeignet für Jugendliche ab 12 Jahren)

Partizipation und Selbstwirksamkeit können sich entwickeln, wenn Jugendliche ihre Umgebung besser wahrnehmen lernen und sie mitgestalten. Insbesondere geht in diesem Angebot um die Entdeckung der Natur und die Entwicklung eines Umweltbewußtseins für die aktive Mitgestaltung beim Schutz der Natur.

Mögliche Aktivitäten: (je nach Format und Zeitaufwand)

die Umgebung wird erkundet, Lieblingsorte & Schönes gefunden, Schatzsuchen und Ralleys organisiert und auch angepackt, wenn es Änderungen bedarf, z. B. auch eine heldenhafte Müllsammelaktion gestartet, eigene Challenges entwickelt, Handyfilme gedreht und Fotos genommen

Das Projekt wird durch die Postcode Lotterie gefördert.  

Ansprechpartnerin: Inga Brandt

Kontakt:

Mail: inga.brandt@leben-in-mol.de

Tel.: 0172 793 11 48