Einzelprojekte 2024

• Launchveranstaltung „Zukunft der Erinnerung am 6. April 2024“

Eröffnung der Online-Ausstellung „Erinnerungsort Wulkow – Ein Außenlager des Ghettos Theresienstadt“ am 6. April / 16:00 – 20:00

Veranstaltungsort: Feldsteinscheune, Platz der Jugend 11, 15374 Müncheberg OT Trebnitz

mehr Infos unter: https://www.schloss-trebnitz.de/veranstaltung/eroeffnung-online-ausstellung-erinnerungsort-wulkow/

• Ist-Zeit-Galerie im Schloss Trebnitz

Einfluss der ostdeutschen Transformationserfahrungen auf die politische Meinungsbildung – Fachgespräche im Vorfeld der Europawahlen 2024

Am 12.4.2024 findet das nächste Event der beliebten Veranstaltungsreihe statt. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.schloss-trebnitz.de/veranstaltung/fachgespraech_europawahlen-2024/

• S5 action

• S5-Action – Jugendwerkstatt Hönow – sh. auch unter

http://jugendimdoppeldorf.de/?page_id=55

Alle S5actions! im Überblick:

S5action!-Hoppegarten >> 24.05.2024 14-2 Uhr gegenüber Spielplatz am S-Bahnhof Hoppegarten

S5action!-Fredersdorf-Vogelsdorf >> 06.09.2024 13-19 Uhr am S-Bahnhof Fredersdorf-Vogelsdorf

S5action!-Neuenhagen >> 28.06.2024 13-20 Uhr am Pavillon gegenüber S-Bahnhof Neuenhagen

S5action!-Strausberg >> 07.06.2024 13-21 Uhr am S-Bahnhof Strausberg (Vorstadt)

S5action!-Petershagen/Eggersdorf >> 20.09.2024 16-22 Uhr Bolzplatz Giebelseehalle unweit S-Bahnhof Petershagen (Nord)

• Diskurs-Club Waldorado

Im Rahmen des Familien-Festivals „Waldorado“ gibt es auch 2024 wieder den Diskurs-Club als Einlage.

Über das Wochenende finden hier spannende Diskurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit interessanten Gästen und Bürgern, jung und alt, aus der Gegend und von weit her zu verschiedensten gesellschaftlichen Themen statt: Demokratie, Zukunft, Umwelt, Gender, Inklusion, Flucht, Entwicklung ländlicher Raum, Utopien… aber auch gemeinsame Exkursionen in die Natur, interkulturelle zirkuspädagogische Arbeit oder das Erlernen kooperativen Handelns im Rahmen des Wasserspielmobils. Insofern passt das diesjährige Thema „Mach mit! Offen für alle, lokal aktiv!“ perfekt auf dieses Format! Bestenfalls haben nach dem Waldorado alle großen und kleinen Besucher*innen fröhlich und vergnügt gelernt, wie schön Gemeinschaft ist, vielleicht sogar, wie schön die Welt sein könnte, wenn wir immer alle so gut aufeinander achtgeben und so kreativ miteinander umgehen, wie auf dem Waldorado.

Tag der deutschen Einsicht – vom Kultus e.V.

Vor den Wahlen im Juni und September finden in Buckow jeweils ein politisches Theaterfestival statt.

Hier werden alle Bürger*innen mit einbezogen und sind eingeladen, als Gast und/oder Gespächspartner*in live dabei zu sein – auch die Kinder sind herzlich eingeladen, sich an diesem Format zu beteiligen.

Kultus e.V. und Grenzlandfotogra-fen holen Frankreich und Kongo nach Seelow.

13 Fotografinnen aus dem Département Charente, dem Landkreis Märkisch-Oderland und Brazzaville, der Hauptstadt der Republik Kongo, haben sich zusammengetan, um im Projekt COMBO gemeinsam eine Serie origineller Überlagerungen zu produzieren, bei der ihre eigenen Lebenswelten vermischt werden, um fiktive Orte zu erschaffen. Nachdem die Ergebnisse als Ausstellung in der Galerie Municipale de Châteauneuf sur Charente und im Maison de l’Europe à Nantes gezeigt wurden und bevor diese im Sommer nach Brazzaville wandert, präsentieren wir sie in den Ausstellungsräumen des Landratsamtes in Seelow: eine Serie origineller Fotografien, die mithilfe eines einfachen analogen Verfahrens produziert wurden: der analogen Überlagerung von Aufnahmen durch Doppelbelichtung.

Zunächst wurden zwanzig analoge Kleinbildfilme an die französischen Teilnehmenden verteilt. Dabei entstanden mehr als siebenhundert Aufnahmen. Danach wurden die Filme aufgeteilt und nach Deutschland und in die Republik Kongo geschickt. Dort überlagerten die deutschen und kongolesischen Fotografinnenen neue Landschaften und Figuren auf den französischen Bildern. Es folgte die Entwicklung der Filme und schließlich musste aus der Vielzahl von Bildern gemeinsam eine Auswahl getroffen werden.

Aus dieser einzigartigen Anordnung heraus hat sich ein gemeinschaftliches Werk entwickelt. Dank des kollektiven Engagements gemeinsam an einem nicht kontrollierbaren Werk zu arbeiten, haben wir einen neuen Begegnungsraum geschaffen, in dem die Besucher unterhaltsame Details und überraschende Kombinationen entdecken können. Wir laden sie ein, in den Bildern sorgfältig nach den Spuren ihrer Herkunft zu suchen, andererseits aber auch das Ganze und die Fragen zu betrachten, die die Bilder aufwerfen, oder die Utopien, die sie vorschlagen. Stellen sie sich einen neuen Ort vor – jenseits von Grenzen und Stereotypen, ein Dazwischen, vielleicht eine Utopie, einen Ort der Begegnung.

Herzliche Einladung zur
Vernissage
Dienstag 14.05.24 | 14:00H
Landratsamt Märkisch-Oderland
Puschkinplatz 12
15306 Seelow

Gefördert wird das Projekt vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds und Demokratie leben!