Zukunft MOL-Rückenwind für Engagierte

Unsere Demokratiekonferenz am 30. Mai 2024 im OFFI Bad Freienwalde war mit knapp 50 teilnehmenden Engagierten ein guter Rückenwind für unsere Akteur*innen im Landkreis.

Eröffnung der Veranstaltung – die Mitarbeiterinnen des KKJR MOL e.V. Heike Krüger (Koordinatorin des NTI ) und Anke Kröning (Koordination und Fachstelle PfD)
Ein toller Input-Vortrag von Ron Heckler vom Verein Deutsche Gesellschaft e.V. über 75 Jahre Grundgesetz, innere Sicherheit, aktuelle Krisen, die verschiedenen Parteien und deren Nutzung von digitalen Medien und die Politisch-Historische Bildung im Kinder- und Jugendbereich.
Soziogramm – Wer ist vor Ort? Hier stellt sich gerade Till Grüning aus Bad Freienwalde vor.
Simona Koß (MdB SPD) spricht übers Ehrenamt
Lucie Kempe -unser längstes JUGENDFORUM-Mitglied hier im Interview mit Grit Körmer

Die verschiedenen Workshops wurden gut angenommen und die Teilnehmenden kamen in einen guten Austausch.….

Der Workshop „Sprechen & Zuhören in BB“ vom Verein Mehr Demokratie e.V. wurde geleitet von Josef Merk
Workshop „ALLES um die Vereinsarbeit“ – Inga Brand vom KKJR MOL e.V.
WS „Social-Media“- wie verhalte ich mich richtig im Netz? vom Bildungsreferenten M. Lange
Der WS „Radikalisierungstendenzen begegnen“ von den Stammtischkämpfern alias Aufstehen gegen Rechts e.V. wurde geleitet von Tanja Lammerding
Zum Abschluss im Fish-Bowl gab es interessante Gespräche mit vier festen Sitzen: Gerlinde Tazi (Oderlandhaus), Marco Büchel (SVV Bad Freienwalde, Ron Heckler (Deutsche Gesellschaft e.V.) und Grit Körmer (LAG Oderland-Spree)…moderiert von Fabian Brauns.
Till Grüning (Mitte) als Gast auf einem der freien Stühle gab ein gutes Statement ab zum Thema „bessere Würdigung des Ehrenamts in der Zivilgesellschaft“.

Wir bedanken uns für diesen guten Austausch bei allen Beteiligten und freuen uns auf ein Wiedersehen!