Erstkontakt mit Geflchteten

Aktuelles aus dem NTI

!!! Unterstützungsangebot für flüchtende Menschen aus der Ukraine und Helfer:innen !!!

Im Zuge des Hilfe für flüchtende Menschen aus der Ukraine haben sich im Landkreis vielerorts lokale Gruppen gebildet, die unterschiedliche Unterstützungsangebote organisieren. Das Netzwerk für Toleranz und Integration stellt dafür folgende Ressourcen zur Verfügung: Kreisweite Netzwerktreffen, Verknüpfung von Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung, Beratung und Coaching für lokale Gruppen. Es finden regelmäßige kreisweite Treffen statt (z. Zt. online) mit Vertreter:innen lokaler Gruppen, Verwaltung und Politik und interessierte Einzelpersonen.

Mehr Informationen und Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine aktuelle Liste aller uns bekannter Angebote und Ansprechpartner:innen finden sie hier.

 

Fortbildungsreihe "Interkulturelle Bildung" in Märkisch Oderland 2022

In Kooperation mit der Migrationsbeauftragten des Landkreises Märkisch Oderland, dem Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e.V. und der ISA e.V. organisiert das Netzwerk für Toleranz und Integration die Fortbildungsreihe "Interkulturelle Bildung". Sie richtet sich an alle Mitarbeitende der Verwaltung, haupt- und ehrenamtliche Integrationsakteur*innen sowie Interessierte aus anderen Bereichen des Gemeinwesend. Die Fortbildung kann als Bildungsurlaub anerkannt werden. Beschreibung des Angebots hier.

Anmeldungen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgende Fortbildungen werden angeboten:


"Interkulturelle Sensibilisierung"

Termin: 28. Februar 2022, 9.00 - 16.00 Uhr (digital)

Referenrentinnen:

  • Kristin Draheim (Regionalreferentin, RAA Brandenburg)
  • Angela Fleischer (Regionalreferentin, RAA Brandenburg)

Diese Fortbildung trainiert unsere Selbstreflexion, die eine wichtige Grundlage für die Akzeptanz von Vielfalt ist. Es stärkt die Handlungskompetenzen im Umgang mit Unterschieden und gibt Anregungen dafür, wie sich Vorbehalte abbauen und Missverständnisse vermeiden lassen. Wir beleuchten kulturelle Unterschiede, die im Alltag relevant werden und setzen uns mit Ihren konkreten Fallbeispielen auseinander. Gemeinsam entwickeln wir Strategien für gelingende interkulturelle Kommunikation, die u.a. zur Vermeidung von Konflikten beitragen und somit den Verwaltungsalltag erleichtern können.


"Tschetscheniens Geschichte und Gegenwart: Hintergründe, Wertesysteme und Fluchtursachen"

Termin: 25. April 2022, 9.00 - 16.00 Uhr (digital)

Referentin:

  • Marit Cremer (Soziologin, Expertin für das Thema Tschetschenien und tschetschenische Diaspora in Deutschland)

In der Fortbildung erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte und das Gesellschaftssystem Tschetscheniens sowie über die aktuelle soziale und politische Situation.


"Umgang mit Trauma und Vulnerabilität in der Migrations- und Integrationsarbeit"

Termin: 11./12. Mai 2022, 9.00 - 16.00 Uhr (Ort wird noch bekanntgegeben)

Referent:in:

  • Dr. med. Hubertus Adam (Chefarzt, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kinder- und Jugendalters am Martin Gropius Krankenhaus, Eberswalde)
  • Kristin Draheim (Regionalreferentin, RAA Brandenburg)

Traumatisierung und deren Auswirkungen zu erkennen sowie im Arbeitsalltag kompetent damit umzugehen, stellen besondere Herausforderungen dar. Doch nicht alle Geflüchteten haben in ihren Heimatländern und/oder auf der Flucht ein Trauma erlitten. Diese Fortbildung vermittelt Ihnen eine grundlegende Orientierung und erklärt, was genau Trauma ist und was nicht.


"Asylrechtliche und ausländerrechtliche und sozialrechtliche Grundlagen in der Beratung mit Geflüchteten (Basismodul)"

Termin: 07./08. Juni 2022, 9.00 - 15.30 Uhr (Campus Schloss Trebnitz)

Referentin:

  • Andrea Würdinger (Rechtsanwältin und Dozentin für Migrationsrecht)

An den beiden Seminartagen werden die täglich auftretenden Rechtsfragen im Rahmen der Migrationssozialarbeit beleuchtet sowie über die aktuellen Änderungen der Rechtsprechung informiert.


"Ethisches Menschenbild und Haltung - Menschen mit Würde begegnen"

Termin: 5. September 2022, 9.00 - 16.00 Uhr (Campus Schloss Trebnitz)

Referentin:

  • Antje Ott (Psychologin und Leiterin der Jugendanstalt Schleswig)

Die Teilnehmenden reflektieren ihre eigene Haltung, setzen sich mit ihren Ansprüchen und Verhaltensweisen zum Thema Menschenbild und Wertschätzung auseinander. Sie reflektieren ihr eigenes Menschenbild und erkennen Unterschiede im Austausch mit den anderen Teilnehmenden. Anhand von Beispielen aus dem Berufsalltag werden Ideen gemeinsam entwickelt, wie die eigene Wirklichkeit wertschätzend gestaltet werden kann. Das Ziel ist eine bessere Lebensqualität im Arbeitskontext und Anregungen für die Entwicklung von wertschätzenden Arbeitsbeziehung zu Kolleg:innen und Klient:innen.


"Resilienz und Selbstfürsorge in der Arbeit mit benachteiligten Menschen"

Termin: 16. November 2022, 9.00 - 16.00 Uhr (Campus Schloss Trebnitz)

Referentin:

  • Kristin Draheim (Regionalreferentin, RAA Brandenburg)

Um die Anforderungen der Arbeit mit den Anforderungen von Familie, Freunden und anderen Lebensbereichen vereinbaren, ist ein hohes Maß an physischer und psychischer Energie erforderlich. Dieser Workshop ermöglicht eine erste Orientierung im Themenfeld Resilienz und Strategien der Selbstfürsorge, mit der man eigene Ressourcen erhalten bzw. wieder aufbauen kann.


 Offenes deutsch-polnisches LGBTI-Treff

Jeden letzten Mittwoch im Monat findet das offene deutsch-polnische LGBTI-Treff, um 18:30 Uhr statt im Restaurant "Storchennest" in Jahnsfelde. Wer uns besuchen und mitmachen möchte, schreibt bitte eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und bekommt dann die Zugangsdaten zugeschickt.

Hier geht es zur Homepage des LGBTI-Treffs

 Hier geht es zur Homepage


 20. Integrationsfachtag : Große und kleine Themen aus 20 Jahre Integrationsfachtag

Der Integrationsfachtag find am 17. November 2022 auf dem Campus Schloss Trebnitz statt. Programm folgt.


 

 

 

 

banner termine

Banner Juleica

ferienfreizeit