banner FoBi NPP

 

Kreis- Kinder und Jugendring MOL e.V.
Pressemitteilung

Der Kreis-, Kinder- und Jugendring MOL e.V. begrüßt die durch das Land Brandenburg beschlossene Stärkung von Beteiligungsrechten für Kinder- und Jugendliche!

 

Am 27. Juni wurden durch den Brandenburger Landtag kommunale Mitwirkungsrechte von Kindern und Jugendlichen gestärkt und gesetzlich verankert. Damit wurde eine langjährige Forderung – auch seitens des KKJR MOL e.V. – umgesetzt. Aus der Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen wissen wir, dass sich die kommunale Gremienarbeit dadurch bereichern wird. Projekte und Maßnahmen werden zukunftsfähiger ausgerichtet sein, weil die Interessen von Nutzer*inner von Anfang an mit gedacht werden. Die ernsthafte Beteiligung junger Menschen an kommunalen Entscheidungen kann auch den Weg in ein reguläres Abgeordneten-mandat eröffnen - eine weitere wertvolle Ressource für das lokale Gemeinwesen.


Der KKJR MOL e.V. bietet Unterstützung bei der Bestimmung von geeigneten Beteiligungsinstrumenten in den kreislichen Kommunen an. Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit!

 

Anhang:
§18 a mit Beschlussfassung vom 27. Juni
㤠18 a Beteiligung und Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen
(1)
Die Gemeinde sichert Kindern und Jugendlichen in Gemeindeangelegenheiten
Beteiligungs- und Mitwirkungsrechte.
(2)
Die Hauptsatzung bestimmt, in welchen Gemeindeangelegenheiten, die ihre
Interessen berühren, Kinder und Jugendliche in angemessener Weise zu beteiligen sind und welche weiteren Formen zur eigenständigen Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde geschaffen werden.
(3)
Die Gemeindevertretung kann eine oder einen Beauftragten für Angelegenheit-
ten von Kindern und Jugendlichen benennen. Für die oder den Beauftragen gilt §18 Absatz 3 entsprechend.
(4)
Bei der Durchführung von Planungen und Vorhaben, die die Interessen von Kindern und Jugendlichen berühren, muss die Gemeinde in geeigneter Weise darlegen, wie sie diese Interessen berücksichtigt und die Beteiligung nach Absatz1 durchgeführt hat.“
Quelle:
https://www.parlamentsdokumentation.brandenburg.de/starweb/LBB/ELVIS/parladoku/w6/drs/ab_7700/7796.pdf (letzter Zugriff am 02.07.2018)

 
 

Aktuelles & Aktionen

 

Lokaler Aktionsplan MOL
Fortbildungen Radikalisierungsprävention

Im Rahmen des Lokalen Aktionsplanes MOL werden in diesem Förderjahr Fortbildungen im Themenfeld Radikalisierungsprävention für Schulsozialarbeiter*innen und Migrationsarbeiter*innen angeboten. Siehe hier weitere Informationen.

 

Weiterlesen ...

 

Kinder und Jugendparlament Strausberg
Neues Jugendparlament in Strausberg

MOZ: Das Strausberger Kinder- und Jugendparlament hat seit Donnerstagabend fünf neue Mitglieder. Von der dafür zuständigen Sozialarbeiterin Anja Looke wurden sie den Stadtverordneten vorgestellt.

 

Weiterlesen ...

 

Lokaler Aktionsplan
LAP Jahresthema 2019 „Dialog-Offensive"

Miteinander ins Gespräch kommen ist nicht immer einfach in diesen Zeiten. Im Jahr 2019 sollen Maßnahmen und Projekte angestoßenwerden, die den Austausch im Gemeinwesen gewährleistet. Es geht um die Stärkung für ein Miteinander vor Ort.

 

Weiterlesen ...

 

NTI / LAP
16. Integrationsfachtag / 5. Demokratiekonferenz "Komm ins Tun!"

Wir danken allen Teilnehmenden für den Fachtag, an dem wir gemeinsam "ins Tun gekommen" sind. Hier geht es zur Dokumentation. 

 

Weiterlesen ...

 

Kreis- Kinder und Jugendring MOL e.V.
Pressemitteilung

Der Kreis-, Kinder- und Jugendring MOL e.V. begrüßt die durch das Land Brandenburg beschlossene Stärkung von Beteiligungsrechten für Kinder- und Jugendliche!

 

Weiterlesen ...

banner termine

Banner Juleica

banner Migrationsarbeit flyer

 banner toolbox