header 2016

 

Netzwerk für Toleranz und Integration
Programm - 15. Integrationsfachtag am 21. und 22.09.2017

In diesem Jahr trägt der Integrationsfachtag den Titel "Lust auf Zukunft". Ein Team aus Fachleuten hat den 15. Integrationsfachtag vorbereitet. Dieser Fachtag ist für das NTI ein kleines Jubiläum, auch das wollen wir am Abend entsprechend begehen.

 

Die Perspektive ländlicher Räume ist im Wandel. Galten sie lange Zeit als Sorgenkinder, erwachsen ländliche Regionen heute, gespeist durch  die Tugenden der Provinz mehr und mehr zu Zentren dynamischer Entwicklung. Geprägt von gesellschaftlichem Miteinander und dem innovativen Geist der Grenzregion erleben Kultur, Tourismus und Wertschöpfung der Region einen spürbaren Ausschwung.

In Kooperation mit dem Partnerschaftsbeauftragten des Landes Brandenburg für die Region Großpolen / Wielkopolska wurde ein spannender Fachtag vorbereitet um Zukunftsvisionen zu entwickeln. Er umfasst die Bereiche der Internationalen Bildungsarbeit, der Jugendarbeit/Jugend(sozial)arbeit sowie die Migrationsarbeit im Landkreis MOL.

Wir laden Sie herzlich ein, sich einem Austausch anzuschließen und gemeinsam Handlungsoptionen für die Zukunft in Märkisch-Oderland zu erarbeiten. Am Abend möchten wir das 15jährige Jubiläum in gemütlicher Atmosphäre bei kulinarischen Leckereien und kulturellen Darbietungen begehen.  

 

21. September 2017

9.00 Uhr          Ankommen der Teilnehmer*innen

9.55 Uhr          Arman Pirkleh, musikalische Einstimmung

Kerstin Dickhoff, Koordinatorin Netzwerk für Toleranz und Integration, Begrüßung und Übergabe an die Moderatorin des Fachtages, Kristin Draheim – Regionalreferentin für Bildung und Integration RAA Brandenburg NL Frankfurt (Oder)  

10.00 Uhr          Begrüßung der Teilnehmer*innen

  • Sandra Schmidt, Vorstandsvorsitzende KKJR MOL e.V.
  • Darius Müller, Leiter der Bildungs- und Begegnungsstätte Schloß Trebnitz, Partnerschaftsbeauftragter des Landes Brandenburg für die Region Großpolen / Wielkopolska und Mitglied im NTI Beirat

Arman Pirkleh, musikalische Einstimmung

10.10 Uhr          Grußworte

  • Gernot Schmidt, Landrat Landkreis Märkisch-Oderland
  • Doris Lemmermeier, Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg
  • Thomas Heppener, Leiter Referat „Demokratie und Vielfalt“ im BFSFJ

Arman Pirkleh, musikalische Einstimmung

11.00 Uhr          Inputreferat

"Zukunft der ländlichen Regionen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels" Wolfgang Roik, Vorsitzender der Enquete-Kommission des Landes Brandenburg

12.00 Uhr          Vorstellung der Arbeitsfelder

Internationale Bildungs- und Begegnungsarbeit

  • „Projektmanagement und Jugendpartizipation an konkreten Beispielen“, Moderation NN
  • Ideenschmiede der Sprachanimation, Moderation NN

Kinder- und Jugendarbeit/Jugend(sozial)arbeit

  • Stadt – Land – Jugendarbeit in Märkisch-Oderland,  Input und Moderation Stefan Hädicke, Jugendförderung MOL & Fabian Brauns, Koordinator Jugendverbandsarbeit in MOL
  • Zukunftswerkstatt mit Jugendlichen zu Perspektiven der Jugendarbeit im Landkreis MOL

Moderation Dr. Anja Looke, Kinder- und Jugendsozialarbeiterin Stadt Strausberg 

Migrationsarbeit im LK MOL

  • Entwicklung von Prozessketten im Übergang von Schule in Ausbildung und Arbeit zur Integration von jugendlichen Geflüchteten. Input Stefanie Rettmer, Projektleiterin im IQ Netzwerk Brandenburg, Moderation Katja Stephan, Dozentin FH Potsdam
  • Zukunftswerkstatt zur aktuellen Lebenssituation von  Migrantinnen und Migranten um gemeinsam zu überlegen  was notwendig ist, um hier gut leben zu können und in der Gesellschaft geachtet zu werden. Moderation Christin Tesch, Jugendmigrationsdienst MOL & Angela Fleischer Regionalreferentin für Bildung und Integration RAA Brandenburg NL Frankfurt(Oder)

 

12.30 – 13.30 Uhr Mittagspause

 

bis ca.17.00 Uhr - Arbeit in den Arbeitsfeldern

17.00 Uhr          Präsentation der Ergebnisse aus den Arbeitsfeldern

17.45 Uhr          Zusammenfassung der Ergebnisse aus den Arbeitsfeldern

18.30 Uhr          Büfetteröffnung

20.00 Uhr          Deutsch-Polnischer Kulturabend mit Musik und Tanz

Heike Matzer und Uwe Ballhorn anschließend Musik mit DJ Kocik aus Poznan

 

22. September 2017

09.00 Uhr          Gemeinsames Frühstück

10.00 Uhr          „Hidden society“ Filmvorführung Schloß Trebnitz

Ein im Rahmen eines Erasmus plus Projektes entstandener Film mit Jugendlichen aus  Litauen, Polen, Slowakei und Deutschland, um Nationale Minderheiten und Ausgrenzung.

10.20 Uhr          Eröffnung des Marktes "Die Zukunft liegt auf beiden Seiten der Oder, oder!?" mit Vorstellung der Aussteller 

Gegen 13.00 Uhr Ende des Fachtages

Gesamtmoderation des Fachtages: Kristin Draheim, Regionalreferentin für Bildung und Integration bei der RAA Brandenburg NL Frankfurt (Oder)

 

NTI weblogo

nti