header 2016

 header jugendverbandsarbeit

 

Nach § 12(1) SGB VIII ist „Die eigenverantwortliche Tätigkeit der Jugendverbände und Jugendgruppen … unter Wahrung ihres satzungsgemäßen Eigenlebens … zu fördern.“

Dem KKJR MOL e.V., als einer von derzeit neun Kreis- und Stadtjugendringen im Land Brandenburg und Dachverband von derzeit 26 freien Trägern, Vereinen, Jugendverbänden, Initiativen des Arbeitsfeldes Jugend(sozial)arbeit aus Märkisch-Oderland wird eine besondere und förderwürdige Rolle zuerkannt.

 

Zur Gewährleistung einer stabilen Arbeit des KKJR MOL e.V. im Rahmen der Jugendverbandsarbeit wird dieser Aufgabenbereich durch den Landkreis Märkisch-Oderland gefördert. Folgende aufgeführte Themenschwerpunkte wurden im Rahmen einer gemeinsam erarbeiteten Konzeption definiert, diese bilden somit die Handlungsgrundlage für den Arbeitsbereich Jugendverbandsarbeit. Der KKJR MOL e.V. ist mit der Umsetzung dieser Konzeption seit dem 01.03.2015 beauftragt.

 

Schwerpunkte der Aufgaben sind:

  • Fortbildung / Qualifizierung von Jugendlichen / Akteuren der Jugendarbeit jährliche JugendleiterInnenausbildung,
  • Vernetzung, Fördermittelaquise , Beratung / Abstimmung von Vorhaben und Projekten in den Sozialregionen des Landkreises
  • Unterstützung bei Beantragung von Fördermitteln
  • Verbands- und Gremienarbeit / Schnittstelle zwischen Dachverband KKJR MOL e.V. und Jugendamt,
  • Initiierung und Begleitung einer AG nach §78 SGB VIII,
  • Mitarbeit Jugendhilfeausschuss, landesweite Vernetzung
  • Qualitätsentwicklung nach §79a SGB VIII für den Leistungsbereich §§ 11-14 SGB VIII in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt

Jährlich findet zwischen dem Landkreis und dem KKJR MOL e.V. ein Planungsgespräch zu lang- und kurzfristigen Schwerpunkten bzw. Zielsetzungen statt. Diese Verabredungen sind jeweils Bestandteil dieser Leistungsvereinbarung.

Ansprechpartner für die Jugendverbandsarbeit ist Fabian Brauns